Kann man gesund und schnell abnehmen

 

Gesund und schnell abzunehmen ist nicht leicht, aber dennoch möglich. Hierzu erfordert es allerdings ein Höchstmaß an Disziplin und einen starken Willen.

In welchem Tempo und wie schnell eine Person abnehmen sollte ist selbst bei Experten ein heikles Thema. In dem nachfolgenden Text erhalten sie einige Informationen, wie es sich schnell und dennoch gesund abnehmen lässt.

Gesund und schnell abnehmen

Natürlich ist es für Personen mit einem erhöhten Gewicht schön schnell und gesund abzunehmen. Über die Effektivität lässt sich allerdings streiten.

Wer schnell abnimmt und nicht ausreichend Disziplin mitbringt muss damit rechnen, dass bereits nach kurzer Zeit der Jojo-Effekt in Kraft tritt und die lästigen Pfunde zurück sind.

1. Essen und dabei abnehmen

Ordentliche Mengen zu sich nehmen und dennoch abnehmen, das klappt tatsächlich. Hierbei handelt es sich um Nahrungsmittel die ein hohes Volumen haben, den Magen füllen und dennoch nur wenige Kalorien mit sich bringen.

Um den Hunger zu stillen bieten sich somit Gemüse, Salate, Suppen oder aber weitere Rohkostprodukte an. Auch ein Glas Wasser vor der Mahlzeit kann dazu führen, dass der Hunger schneller gestillt ist und dennoch wenige Kalorien angefuttert werden.

2. Ernährungstagebuch

Von Anfang an sollten Personen, die es tatsächlich in Betracht ziehen eine Menge an Gewicht zu verlieren, ein Ernährungstagebuch führen. In einem solchen Tagebuch sollten die Kalorien und Lebensmittel aufgelistet werden, welche an einem Tag zu sich genommen wurden.

So hat eine Person bereits nach kurzer Zeit den Vergleich, wie ihre Entwicklung voranschreitet. Auch das Gewicht und die Lust auf das Essen sollten in einem Ernährungstagebuch festgehalten werden. Schon nach kurzer Zeit kann ein solches Tagebuch ein Erfolgserlebnis aufzeigen.

3. Sport ist die Mutter des Abnehmens

Natürlich gibt es dann noch diese eine Sache, auf die sich nicht verzichten lässt. Sport. Für die meisten Menschen mit einem hohen Gewicht wirkt das abschreckend, obwohl Sport während der Diät wahnsinnig motivierend sein kann.

Bereits nach kurzer Zeit, nach dem Laufen, Seilspringen oder den Liegestützen wird man merken, dass die körperliche Fitness sich um ein Vielfaches erhöht.

Mehr Info zu den Themen Abnehmen & Diäten finden Sie auf http://ernährung-online.com

 

 

==============================================================================================

Gesunde Rezepte

Für immer mehr Menschen ist die gesunde Ernährung ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Ausgewogen, abwechslungsreich und vor allem nahrhaft sollen heutzutage gesunde Rezepte sein.

Dabei muss vor allem auf Frische und die richtige Zusammensetzung der aufgenommenen Nährstoffe geachtet werden. Dies bedeutet weniger tierische Produkte, Fett und Salz, dafür aber umso mehr Flüssigkeit in Form von ungesüßten Getränken, Gemüse, Obst und langkettigen Kohlenhydraten.

Als grobe Richtlinie hierfür dient die so genannte Ernährungspyramide. Doch wie genau sehen gesunde Rezepte aus und wie schafft man es, alle wichtigen Bausteine täglich aufzunehmen?

Als Basis aller gesunden Rezepte gelten Kartoffeln oder Getreidelieferanten wie Nudeln, Brot oder Reis. Am besten eignen sich Vollkornprodukte. Diese haben den besten Sättigungseffekt und nur wenig Fett.

Dazu sollten immer Obst und Gemüse gegessen werden, mindestens fünf Portionen am Tag. Ein hoher Vitamin- und Nährstoffgehalt bei wenig Kalorien sorgt für eine ausgewogene Ernährung.

Hierbei gilt: je farbenfroher die Auswahl, desto abwechslungsreicher gesunde Rezepte und desto umfassender die Vitamin- und Nährstoffzufuhr. Dazu sollten regelmäßig Milchprodukte (am besten fettarme) konsumiert werden, aber nur dreimal in der Woche Fleisch gegessen werden.

Auch die Art der Zubereitung ist entscheidend für gesunde Rezepte. Je fettärmer und schonender die Mahlzeiten zubereitet werden, desto mehr Nährstoffe bleiben erhalten.

Niedrige Temperaturen, wenig Wasser und Fett zum Beispiel durch dünsten, grillen und dämpfen in Alufolie gelten als mildeste Formen des Erhitzens.

Eine gesunde Ernährung ist gar nicht so schwer, wie viele denken. Durch einfaches Aufpeppen der Lieblingsrezepte durch Obst oder Gemüse oder eine Salatbeilage zum Hauptgerichten sind bereits ein großer Schritt zu gesunden Rezepten.

Auch das Umsteigen auf Vollkornprodukte wertet alle Gerichte auf. So bleiben Essgewohnheiten erhalten und werden völlig unkompliziert zu gesunden Rezepten.

Zahlreiche alltagstaugliche gesunde Rezepte von Frühstück bis Abendbrot bieten kreative Anregungen bei bestem Geschmack zum einfachen Nachkochen. Somit zieht auch die gesunde Ernährung in Ihr Leben ein!

Detaillierte Infos und gute Rezeptideen gibt es beispielsweise auf ernaehrung-online.com.

 

 

=============================================================================================

 

Was ist Übergewicht

Für immer mehr Menschen ist die gesunde Ernährung ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Ausgewogen, abwechslungsreich und vor allem nahrhaft sollen heutzutage gesunde Rezepte sein.

Dabei muss vor allem auf Frische und die richtige Zusammensetzung der aufgenommenen Nährstoffe geachtet werden. Dies bedeutet weniger tierische Produkte, Fett und Salz, dafür aber umso mehr Flüssigkeit in Form von ungesüßten Getränken, Gemüse, Obst und langkettigen Kohlenhydraten.

Als grobe Richtlinie hierfür dient die so genannte Ernährungspyramide. Doch wie genau sehen gesunde Rezepte aus und wie schafft man es, alle wichtigen Bausteine täglich aufzunehmen?

Als Basis aller gesunden Rezepte gelten Kartoffeln oder Getreidelieferanten wie Nudeln, Brot oder Reis. Am besten eignen sich Vollkornprodukte. Diese haben den besten Sättigungseffekt und nur wenig Fett.

Dazu sollten immer Obst und Gemüse gegessen werden, mindestens fünf Portionen am Tag. Ein hoher Vitamin- und Nährstoffgehalt bei wenig Kalorien sorgt für eine ausgewogene Ernährung.

Hierbei gilt: je farbenfroher die Auswahl, desto abwechslungsreicher gesunde Rezepte und desto umfassender die Vitamin- und Nährstoffzufuhr. Dazu sollten regelmäßig Milchprodukte (am besten fettarme) konsumiert werden, aber nur dreimal in der Woche Fleisch gegessen werden.

Auch die Art der Zubereitung ist entscheidend für gesunde Rezepte. Je fettärmer und schonender die Mahlzeiten zubereitet werden, desto mehr Nährstoffe bleiben erhalten.

Niedrige Temperaturen, wenig Wasser und Fett zum Beispiel durch dünsten, grillen und dämpfen in Alufolie gelten als mildeste Formen des Erhitzens.

Eine gesunde Ernährung ist gar nicht so schwer, wie viele denken. Durch einfaches Aufpeppen der Lieblingsrezepte durch Obst oder Gemüse oder eine Salatbeilage zum Hauptgerichten sind bereits ein großer Schritt zu gesunden Rezepten.

Auch das Umsteigen auf Vollkornprodukte wertet alle Gerichte auf. So bleiben Essgewohnheiten erhalten und werden völlig unkompliziert zu gesunden Rezepten.

Zahlreiche alltagstaugliche gesunde Rezepte von Frühstück bis Abendbrot bieten kreative Anregungen bei bestem Geschmack zum einfachen Nachkochen. Somit zieht auch die gesunde Ernährung in Ihr Leben ein!

Detaillierte Infos und gute Rezeptideen gibt es beispielsweise auf ernaehrung-online.com.

 

 

 

 

 

Rezepte zum Abnehmen

Rezepte zum Abnehmen klingen in erster Linie immer so, als könnten sie auf keinen Fall schmecken. Dass das nicht der Wahrheit entspricht, wird der folgende Text zeigen.

Hier finden sich einige Rezepte zum Abnehmen die nicht nur schlank machen, sondern zudem auch noch schmecken sollen.

Abnehmen auf Chinesisch

Wer besonders gerne chinesisch und auch scharf isst, dem sollte das folgende Rezept gefallen.

Folgende Zutaten benötigt man, um dieses Gericht zuzubereiten:

300g Eiernudeln, 500 ml Milch, eine Zucchini, drei Möhren, eine Paprika, eine Zwiebel, zwanzig Gramm Mehl, etwas Chilipulver, sowie Salz und Pfeffer.

So wird das Ganze zubereitet:

Möhren, Paprika, Zucchini und Zwiebel werden in kleine Würfel geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Wasser angebraten. Salz, Pfeffer und Chilipulver dienen dazu das Ganze abzuschmecken.

Anschließend wird die Milch hinzugefügt, aufgekocht und mit den Nudeln zusammen gegart. Je nach Geschmack, al Dente oder doch lieber weich, ist das Gericht fertig.

Zu guter letzt kann das Ganze noch mit etwas Mehl angedickt und schließlich serviert werden. Hierzu braucht es höchstens zwanzig Minuten um dieses Gericht zu zaubern.

 

Deftig und doch mager

Wer glaubt, man könne bei einer Diät keinerlei deftige Sachen mehr zu sich nehmen, der ist auf der falschen Fährte.

Für das folgende Gericht benötigt man:

Ein Kilogramm mageren Rinderbraten, zwanzig Milliliter Öl, zwei Zwiebeln, zwei Paprikaschoten, etwas Mehl, Rama Cremefine, Wasser, Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Und so wird das Ganze zubereitet:

Das Fleisch würzen und kurz, scharf anbraten. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel hacken. Die gehackten Zwiebeln dann mit dem Fleisch zusammen anbraten.

Nun etwa einen halben Liter Wasser hinzufügen und das Ganze etwa eine Stunde lang bei schwacher Hitze köcheln lassen. So wird das Fleisch später extra zart.

In der Zwischenzeit die Paprika in kleine Stücke schneiden und dem Fleisch zugeben. Nun wird das Gericht mit Salz, Pfeffer und etwas süßem Paprikapulver gewürzt.

Danach sollte das Gesamte etwa weitere zwanzig Minuten köcheln. Zu guterletzt einen Schuss Rama Cremefine hinzugeben, da dies eine fettarme Variante der Sahne ist und servieren!

Detaillierte Infos und gute Rezeptideen gibt es beispielsweise auf ernaehrung-online.com.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!